01.03.2019 Fr
19:00 Uhr
Weltgebetstag in der Versöhnungskirche

Veranstaltung Weltgebetstag in der Versöhnungskirche

Am Freitag, 1.3.2019 um 19.00 Uhr feiern wir mit einem ökumenischen Gottesdienst den Weltgebetstag in der Versöhnungskirche. Frauen aus Slowenien laden dieses Mal zum Mitfeiern ein. Wie immer gibt es im Anschluss leckeres Essen.

Slowenien mit seiner Hauptstadt Ljubljana ist eines der jüngsten und kleinsten europäischen Länder. Nach fast 2000 Jahren Fremdbestimmung wurde das Land 1991 unabhängig. Und heute zeigt sich uns ein Land voller Widersprüche, Bewegung, Aufbruchsstimmung und herzlicher Gastfreundschaft. Aus der Mitte Europas erheben die slowenischen Frauen ihre Stimmen und rufen uns zu: »Kommt, alles ist bereit – es ist noch Platz«.

Wir sind eingeladen, uns mit allen Menschen rund um den Globus an einen Tisch zu setzen und besonders denen einen Platz einzuräumen, an die sonst niemand denkt. Es ist noch Platz in Europa. Das Motto der Frauen ist eine durchaus politische Stellungnahme, auf der Grundlage des Gleichnisses vom Festmahl (Lk 14,1324). Obwohl alle eingeladen werden, bleibt immer noch Platz, weil Gottes Gastfreundschaft und Großherzigkeit unser Vorstellungsvermögen übersteigen.

Das wollen wir uns für den Weltgebetstag zum Vorbild nehmen. »Kommt, alles ist bereit«. Diese mit offenen Armen ausgesprochene Einladung kommt aus einem Land, in dem der Weltgebetstag eine »junge Tradition« hat. Erst seit dem Jahre 2000 wird er hier gefeiert. Ökumene bringt Bewegung und die Frauen des slowenischen Komitees stehen für eine starke Ökumene. So ganz allmählich treten die unterschiedlichen Konfessionen in Dialog und verlieren ihre Berührungsängste. Sie haben erkannt, dass neben dem christlichen Glauben noch etwas anderes sie verbindet, der Trend hin zu »nur noch ausnahmsweise in die Kirche«. Spötter behaupten, die Verdrängung der Kirchen aus der Öffentlichkeit sei einer der wenigen Erfolge des jugoslawischen Sozialismus. Die Verfassung von 1991 trennt strikt Staat und Kirche. Trotzdem wird im öffentlich rechtlichen Rundfunk allen Kirchen und Glaubensgemeinschaften das Recht auf einen Sendeplatz eingeräumt, sofern sie beim Büro für religiöse Gemeinschaften im Kulturministerium registriert sind. Die Sonntagssendung »Horizonte des Geistes« bringt den Kirchen eine breite Öffentlichkeit.

Besonders für die Vorbereitung und Durchführung des Weltgebetstages ist das eine große Möglichkeit viele Frauen zu erreichen und die gemeinsamen Anliegen des Weltgebetstags bekannt zu machen.

Mit unseren Gottesdiensten am 1. März zeigen wir unsere Verbundenheit mit unseren Schwestern in Slowenien. Solidarisch in Gebet und Gesang, mit offenem Ohr und Herzen für die Anliegen unserer Schwestern, folgen wir dem Ruf: »Kommt, alles ist bereit«.

Ursula Zohren-Busse

 

Veranstaltungsort / Versöhnungskirche im Kirchsteigfeld

Anschrift
Anni-von-Gottberg-Str 14
14480 Potsdam

Veranstalter

Veranstalter / Kirchengemeinde Drewitz-Kirchsteigfeld

Tel 0331 - 626 34 13
 

Karte