Startseite     Startseite
StartseiteKirche für EinsteigerGemeindenKirchenkreisAktuelles/NewsÖkumeneKirchenmusik und Konzerte
     
Ausgewählte Meldung im Detail (doppelklicken zum Ausblenden) 

Ausgewählte Meldung im Detail

Mittwoch, 6. Juni 2012: Evangelische Hoffbauer-Stiftung eröffnet Dauerausstellung
Über die mehr als 110-jährige Geschichte der evangelischen Hoffbauer-Stiftung informiert seit Montag eine neue Dauerausstellung in Potsdam. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) würdigte bei der Eröffnung das soziale und bildungspolitische Engagement der Stiftung. Sie habe mit der Wertevermittlung in ihren Bildungseinrichtungen prägende Spuren im Leben vieler junger Menschen hinterlassen, sagte Platzeck. "Hier wird seit mehr als 100 Jahren Nächstenliebe und soziale Verantwortung gelebt", ergänzte er.

In der Dokumentation "Verantwortung für Generationen" unter freiem Himmel auf dem Stiftungsgelände auf der Insel Hermannswerder werden auch Persönlichkeiten aus der Geschichte der Stiftung vorgestellt. Die Hoffbauer-Stiftung wurde 1901 von Clara Hoffbauer, der Witwe des 1884 verstorbenen Potsdamer Teppichfabrikanten Hermann Hoffbauer, gegründet. Sie gehörte seinerzeit zu den größten privaten sozialen Stiftungen in Deutschland.

Aufgaben waren zunächst die Krankenpflege sowie die Betreuung und Ausbildung von elternlosen Mädchen durch Diakonissen. 1904 lebten bereits 162 Waisenkinder und 25 Diakonissen in Hermannswerder.

1909 wurde eine neue "Höhere Mädchenschule" als Oberlyzeum gegründet. Mit der Eröffnung einer Grundschule bot die Hoffbauer-Stiftung 1925 für Mädchen erstmals die vollständige Schullaufbahn bis zur Hochschulreife an. 1929 wurden die Ausbildungsmöglichkeiten durch eine dreijährige Frauenschule mit dem Abschluss "Werkabitur" erweitert.

In der DDR wurde 1950 in Hermannswerder ein Kirchliches Oberseminar eingerichtet, in dem Schüler insbesondere zur Vorbereitung auf das Theologiestudium ein kircheninternes Abitur ablegen konnten. 1990 wurde das Kirchliche Oberseminar in das Evangelische Gymnasium Hermannswerder umgewandelt, die erste konfessionelle Schule in Brandenburg.

Heute betreibt die Hoffbauer-Stiftung unter anderem die Diakonie-Gesellschaft Hermannswerder und verschiedene Bildungseinrichtungen, darunter Kindertagesstätten, Frühförder- und Beratungsstellen, evangelische Schulen und eine Berufsakademie. Die Bildungseinrichtungen werden von mehr als 5.000 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen besucht. Die Hoffbauer-Stiftung ist auch Mitgesellschafterin des Berliner Rundfunksenders "Radio Paradiso". (5. Juni 2012. Potsdam, epd).
« Zurück zur letzten Seite

Stichwortsuche:

Ich suche...

Sitemap

Spenden

Links

Kontakt

Beschlüsse

Stellenangebote

Fortbildungen

Dokumente

Startseite

Druckansicht