Wahl zum Gemeindekirchenrat (GKR) 2019:

Werden Sie Kandidat oder Kandidatin!

Im November wird in unserer Gemeinde die Hälfte der Mitglieder des Gemeindekirchenrats neu gewählt. Dafür suchen wir schon jetzt Menschen, die Interesse am Wohlergehen unserer Kirchengemeinde haben und Veranwortung übernehmen möchten.
Zu den Aufgaben des GKR gehört beispielsweise die Verantwortung für das gottesdienstliche Leben der Gemeinde, die Mitarbeitenden, die Finanzen und die Erhaltung kirchlicher Gebäude. In unserer Gemeinde ist der GKR auch Träger des Kindergartens "Arche Noah".
Für die Dauer von sechs Jahren werden die Mitglieder des GKR von der Gemeinde gewählt. Zur Wahl aufstellen lassen kann sich jedes Gemeindeglied ab 16 Jahren. Wenn Sie neugierig sind auf das Kennenlernen kirchlicher und demokratischer Strukturen, gern mit anderen gemeinsam arbeiten, diskutieren und nach Lösungen suchen, dann lassen Sie sich zur Wahl aufstellen. Vielleicht kennen Sie auch jemanden, die oder der Ihnen geeignet erscheint: dann schlagen Sie dem GKR mögliche Kandidaten vor.
Sie können sich mit Ihren Fragen, Anregungen oder Vorschlägen an die jetzigen GKR-Mitglieder oder an Pfarrerin Mieke wenden.

Himmelfahrt: Fahrradtour nach Caputh

Am 30. Mai findet in diesem Jahr ein Fahrradausflug für Groß und Klein statt. Um 10 Uhr starten wir nach einer kurzen Andacht an der Martin-Luther-Kapelle und wollen dann gegen 11 Uhr gemeinsam mit der Caputher Gemeinde picknicken. Für Getränke ist gesorgt. Bitte etwas zu essen und eine Decke für das Picknick mitbringen!

Afrikanische Klänge in der Martin-Luther-Kapelle

Seit Jahresanfang haben wir Gäste in unserer Kapelle. Der Gemeindekirchenrat hat beschlossen, einer christlichen kenianischen Gemeinschaft unseren Gottesdienstraum für den Sonntagsgottesdienst zur Verfügung zu stellen.
Nach unserem Gemeindegottesdienst werden Sie also in Zukunft Glaubensgeschwistern aus Kenia begegnen, die in der Zeit von 11 bis 13 Uhr bei uns zu Gast sind. Etwa 30 Männer, Frauen und Kinder trafen sich für ihre Gottesdienste vorher in Teltow. Da die meisten aber in Potsdam wohnen, haben sie hier nach einem passenden Ort gesucht.
Zu den Gottesdiensten der kenianischen Geschwister sind alle Interessierten herzliche eingeladen.