03.06.2018 So

Gudrun Hofmann geht in den Ruhestand Neuigkeit

Allen, die dabei gewesen sind am 1. Advent in der Versöhnungskirche, ist er noch in guter Erinnerung:

Der Adventsbus, »gesteuert« von Aaron Ebmeyer, hat an 4 Haltestellen angehalten und die Gemeinden mit nachdenklichen Texten eingestimmt auf die bevorstehende Adventszeit. Der Bus, das war eigentlich ein einfacher Umzugspappkarton, schön bemalt als Bus, und Busfahrer Aaron musste sich natürlich zu Fuß darin und damit bewegen.
Das ist eine besondere Gabe, die Gudrun Hofmann, unsere langjährige Katechetin, hat: Aus wenig ganz viel machen, mit wenig Material etwas sehr Einprägsames schaffen, so dass auch kleine Kinder ein tolles Erfolgserlebnis haben. Die Christenlehregruppen sind bis heute eine wesentliche Lebensäußerung unserer Gemeinden. Das ist sehr gemeindenahe Arbeit mit Kindern. Vielen Kindern der KiTa Nuthespatzen und der KiTa Sonnenblume ist Gudrun Hofmann sehr vertraut durch Morgenkreise und durch gemeinsame Vorbereitungen von Festen und besonderen Gottesdiensten.

Sehr verlässlich hat Gudrun Hofmann die Fahne der Kinder hochgehalten in unseren Gemeinden und auch an verschiedenen Schulen im Religions-unterricht und bei Bibelprojekten. Sie hat bei Festen mit Kindern und Erwachsenen gebastelt und Memory mit Plastikeimern gespielt. Ich habe sehr spannende Bücher und Kinderbücher mit Geschichten zur Advents- und Weihnachtszeit aus der Zeit der Kirche der DDR von ihr bekommen, und oft hatten wir gute Gespräche zu allen Fragen über die Arbeit mit Kindern.
Mit bewunderungswürdiger Geduld hat Gudrun Hofmann immer wieder auch den kleinen Erfolg freudig begrüßt. Die pensionierte Kollegin Jutta Scheibe hat sie durch eine schwierige Zeit im Alter begleitet.

Danke für all das, liebe Gudrun Hofmann. Am 24.6.18 im Familien-gottesdienst um 11 Uhr verabschieden wir Gudrun Hofmann in den Ruhestand, der am 1.8.18 beginnt. Wir wünschen ihr für diese Zeit alles erdenklich Gute und Gottes Segen. Langweilig wird es ihr nicht werden, denn sie hat Enkelkinder, die sich auf sie freuen, und einen Mann, der gerne mit ihr um die Welt reist.

Das Berufsbild der Katechetin gibt es künftig in unserer Kirche nicht mehr. Derzeit suchen wir eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter, die oder der z.B. mit Mobi, unserem Spielmobil, dorthin fährt, wo Eltern und Kinder sich treffen, und die oder der die Arbeit von Gudrun Hofmann fortsetzt.

Andreas Neumann