Gemeindekirchenrat

Der Gemeindekrichenrat (GKR) ist das Leitungsgremium einer Kirchengemeinde; die oder der Vorsitzende ihr oder sein StellvertreterIn sind die höchsten Repräsentanten einer evangelischen Kirchengemeinde.

Der GKR trifft sich in der Regel einmal im Monat und berät die Situation der Gemeinde, plant deren Arbeit und sorgt für deren Durchführung. Insbesondere gehören zu seinen Aufgaben die Verantwortung für die schriftgemäße Verkündigung des Evangeliums, die Planung des Gemeindelebens und der Gottesdienste, die Verwaltung des Vermögens und die Verantwortung für die in der Gemeinde tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Mitglieder des Gemeindekirchenrates werden von den Gemeindegliedern einer Kirchengemeinde gewählt; außerdem gehören die Pfarrerin und der Pfarrer dazu. Für den GKR kann jedes Gemeindeglied kandidieren, das am Gemeindeleben teilnimmt, mindestens 18 Jahre alt und zum Abendmahl zugelassen ist.

Seit Januar 2017 haben die Erlöserkirchgemeinde und die Heilig-Kreuz-Gemeinde einen gemeinsamen GKR.

 

Hans-Martin Meckel

Hans-Martin Meckel / Vorsitzender des GKR

Tel 0331 9791114

Ausschüsse und Arbeitsgruppen

Der Gemeindekirchenrat bildet zur Vorbereitung und Ausführung seiner Entscheidungen Ausschüsse und Arbeitsgruppen.
Gegenwärtig gibt es folgende Ausschüsse und Arbeitsgruppen

  • Finanzausschuss
  • Bauausschuss
  • Trägerausschuss Kindergarten
  • AG Gemeindeaufbau
  • AG Kirchenasyl

Hinweis:
Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.