Potsdamer Kantorei

Leitung: Ud Joffe

Proben:
montags, 19.00 - 21.15 Uhr;
Gemeindesaal der Erlöserkirche
Nansenstr. 5, 14471 Potsdam

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Potsdamer Kantorei wurde 1957 von Prof. Friedrich Meinel gegründet. Rasch entwickelte sich der Chor zu einem leistungsfähigen Klangkörper, der neben dem Chorwerk Bachs auch zahlreiche Oratorien der Romantik und des 20. Jh. wie B. Brittens „War Requiem“ oder das „Potsdamer Te Deum“ von H. Barbe aufführte. Mit Konzerten in Dänemark, Italien, Polen, Israel ist der Chor kultureller Botschafter der Stadt Potsdam. Seit 1997 leitet Ud Joffe die Kantorei. Durch die Pflege der großen Chorsinfonik, Tagungen und Kolloquien zu geistlichen Werken und der Vertiefung interkultureller Beziehungen hat er Akzente gesetzt. So gelangten u . a. „Paulus“
von F. Mendelssohn Bartholdy, das „Stabat Mater“ von K. Szymanowski in Originalsprache sowie die halbszenische Aufführung von Händels „Saul“, „Matthäus-Passion“ von J. S. Bach, zur Aufführung. Seit 2000 veranstaltet die Potsdamer Kantorei die Potsdamer Vocalwochen VOCALISE und schuf beeindruckende Höhepunkte mit den Aufführungen von Händels „Messias“, Mozarts „Requiem“, des „Deutschen Requiem“ von Brahms, Ernest Blochs „Avodath Hakodesh“, des Requiems von Verdi sowie des „Elias“ von Mendelssohn Bartholdy. Im Mai 2010 konzertierte der Chor in Israel zusammen mit dem Israel Kibbutz Orchestra und brachte „Die Schöpfung“ von J. Haydn zur Aufführung.

Kontakt

Ud Joffe / Künstlerischer Leiter

Anschrift
Nansenstr. 15
Büro
14471 Potsdam
Tel 0331 702 27 81