Der Gemeindekirchenrat der evangelischen St. Nikolaigemeinde Potsdam

auswählen

„Die Leitung der Kirchengemeinde obliegt dem Gemeindekirchenrat.“ Artikel 15, Absatz 1 der Grundordnung der EKBO (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz)

Seit über 150 Jahren bahnt sich mit der Wahl der Gemeindekirchenräte (GKR) in unserer Landeskirche ein demokratisches Prinzip seinen Weg. Zu Zeiten der DDR waren die Wahlen zum GKR republikweit die einzigen freien und geheimen Wahlen. Darauf können wir ein bisschen Stolz sein, dürfen uns aber nicht darauf ausruhen.

Gewählt werden die GKR-Mitglieder für sechs Jahre, und zwar jeweils die Hälfte der Mitglieder alle drei Jahre. Dadurch entsteht immer eine gute Mischung aus neuen und erfahrenen Mitgliedern. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Kirchengemeinde, die zum Abendmahl zugelassen und über 14 Jahre alt sind. Den aktuellen GKR der St. Nikolai-Kirchengemeinde finden Sie auf den folgenden Seiten.

 

ansprechen

„Die Mitglieder der Kirchengemeinde haben an der Leitung der Kirchengemeinde teil, indem sie an der Urteilsbildung über die rechte Lehre mitwirken, das aktive und passive Wahlrecht zum Gemeindekirchenrat wahrnehmen, an der Gemeindeversammlung teilnehmen und die Arbeit des Gemeindekirchenrates kritisch begleiten.“ Artikel 13, Absatz 2 der Grundordnung der EKBO

Bei der Wahl geben die Gemeindeglieder ihre Stimmen ab, sollen aber auf keinen Fall stimmlos werden. Denn der GKR ist darauf angewiesen zu hören, was die Gemeinde bewegt und was sie sich von der Leitung der Gemeinde erhofft.

Damit Sie genau denjenigen ansprechen können, der sich um Ihr Thema kümmert, veröffentlicht der GKR die verschiedenen Aufgabenbereiche. Sie werden auf den folgenden Seiten unterhalb jedes GKR-Mitglieds genannt. Sprechen Sie Ihr GKR-Mitglied einfach telefonisch, per E-Mail oder natürlich nach dem Gottesdienst an! Und falls Ihr Thema nicht verzeichnet ist: Sprechen Sie irgendein Mitglied des GKR an – dann findet sich mit Sicherheit der richtige Ansprechpartner.

 

aktiv werden

„Die Mitglieder der Kirchengemeinde sind berufen, als Gottes Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach dem Maß ihrer Gaben und Kräfte Dienste in der Kirchengemeinde zu übernehmen. Die Kirchengemeinde fördert solche Dienste und tritt für die ein, die sie wahrnehmen.“ Artikel 14, Absatz 1 der Grundordnung der EKBO

Jeder von uns hat Gaben und Kräfte und kann dabei mithelfen, unsere Gemeinde lebendig und vielfältig zu gestalten. Wo liegen Ihre Stärken? Was wollten Sie immer schon einmal machen? Schauen Sie doch, welche Aufgabenbereiche sich auf den folgenden Seiten finden und wobei Sie mithelfen könnten. Behalten Sie das dann bitte nicht für sich, sondern sprechen Sie eines der GKR-Mitglieder an, damit wir gemeinsam unsere St. Nikolai-Kirchengemeinde gestalten können.

 

Dirk Scheinemann

Vorsitzender des Gemeindekirchenrates

Pfarrerin Susanne Weichenhan

Stellvertretende GKR-Vorsitzende

Gottesdienste

Geschäftsführung

Ökumene

Seniorenarbeit

Förderverein

Pfarrer Matthias Mieke

Gottesdienste

Betreuung Ehrenamtlicher / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Konfirmandenarbeit

CVJM

Ralf Beschorner

Diakonie

Musikverein

Anja Bock

Gebetskreis

Ökumene

Harald Geywitz

Musikverein

Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Internet)

Silke Grawe

Diakonie

Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Internet)

Förderverein

Viola Gölitz

Barbara Hoppe

Blumendienst

Öffentlichkeitsarbeit

Seniorenarbeit

Regina Pawlitzky

Kinder- und Jugendarbeit

Einteilung der Dienste

Ökumene

Till Schwalbe

Dr. Ariane Zibell

Diakonie

Dr. Barbara Grauert

stellvertretendes GKR-Mitglied

Dr. Christiane Standke

Stellvertretendes GKR-Mitglied