08.07.2020 Mi

Ferien - Zeit zum Entdecken und Staunen Neuigkeit

Texte und Kreativ-Ideen für eine erfüllte Sommerzeit

Psalm 104

1 Lobe den HERRN, meine Seele!

10 Du lässest Brunnen quellen in den Tälern, dass sie zwischen den Bergen dahinfließen, 11 dass alle Tiere des Feldes trinken und die Wildesel ihren Durst löschen. 12 Darüber sitzen die Vögel des Himmels und singen in den Zweigen. 13 Du tränkst die Berge von oben her, du machst das Land voll Früchte, die du schaffest. 14 Du lässest Gras wachsen für das Vieh und Saat zu Nutz den Menschen, dass du Brot aus der Erde hervorbringst, 15 dass der Wein erfreue des Menschen Herz und sein Antlitz glänze vom Öl und das Brot des Menschen Herz stärke. 16 Die Bäume des HERRN stehen voll Saft, die Zedern des Libanon, die er gepflanzt hat. 17 Dort nisten die Vögel, und die Störche wohnen in den Wipfeln.

24 HERR, wie sind deine Werke so groß und viel! Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter.

Und hier kommen die Kreativ-Ideen:

In Eierverpackung bestimmte Wald-Dinge sammeln

Material: Eierverpackung mit kleinen Zetteln drin

Aufgabe: sucht etwas Lebendes, Eckiges, Spitzes, Glattes, Grünes, Totes, Trockenes, Buntes, Weiches, was nicht in den Wald gehört, Riechendes, ein Stück Tierspur

Naturbilder legen

Material: Holzstöckchen, Gras, Zapfen, Steine ...

Aufgabe: Nach Lust und Laune legt ein Bild aus Naturmaterialien, z. B. ein Gesicht.

Sumpfüberquerung

Material: Fliesen ca. 30x30 cm aus alter Auslegeware (notfalls auch Papier oder Pappe)
Aufgabe: Ein „Sumpfgebiet“ muss überquert werden. Der Weg ist ungefähr 20 m lang. Alle Teilnehmer müssen gerettet werden, sonst ist die Aufgabe verloren! Zur Verfügung stehen ca. 10 Fliesen.

Die erste Fliese wird auf den Boden gelegt, muss sofort von einem Teilnehmer betreten werden, sonst versinkt sie im Sumpf. Der vorderste Teilnehmer legt nun die nächste Fliese im Abstand von 50 cm vor sich, betritt sie sofort, der nächste Teilnehmer kann ihm folgen, auf diese Weise werden nach und nach alle Fliesen gelegt, alle Teilnehmer machen sich auf den Weg. Sobald eine Fliese ohne Fuß ist, versinkt sie im Sumpf (wird vom Spielleiter entfernt). Die hintersten Fliesen werden nach vorn gegeben. Wichtig ist, dass die Teilnehmer miteinander sprechen, sich ermutigen und gegenseitig helfen, über den Sumpf zu kommen.

Budenbau

Material: Äste, Zweige, Gras, ...

Aufgabe: z.B. eine Schatzkammer bauen

Mein Baum

Material: Augenbinden

Aufgabe: In Partnerarbeit wird vereinbart, wer führt und wer geführt wird. Der Führer verbindet seinem Partner die Augen und führt ihn vorsichtig auf verschlungenem Weg zu einem besonderen Baum. Dort darf der »Blinde« den Baum befühlen, die Besonderheiten herausfinden, sich den Baum mit den Händen (und der Nase) einprägen. Anschließend wird der Blinde wieder an die Ausgangsstelle zurückgeführt, bekommt die Augenbinde abgenommen und soll nun versuchen, seinen Baum wieder zu erkennen. Anschließend Rollentausch.

Steinplastiken

Material: Steine vom Wegrand oder Feld

Aufgabe: Aus gefundenen Steinen gestaltet ihr eine Plastik nach eigenen Vorstellungen.

Geräusche sammeln 

Aufgabe: Im Wald, auf einer Wiese sucht sich jeder einen Lieblingsplatz. Gespräche werden eingestellt. Eine vereinbarte Zeit lang »sammelt« jeder die Geräusche aus der Umgebung entweder im Gedächtnis oder notiert sie. Es ist erstaunlich, was besonders in »stillen Gebieten« zu hören ist. 

Tierspuren entdecken

Aufgabe: Auf einer vereinbarten Wegstrecke möglichst alle Tierspuren entdecken, z. B. angefressene Blätter, Fellspuren, Schneckenhäuschen ...

Von welchem Tier stammen sie wohl?

Wildkräuter bestimmen und sammeln

Material: Pflanzenbestimmungsbuch, Leinensäckchen

Aufgabe: Aus Wald und Wiese verwertbare Pflanzen bestimmen und sammeln. Zuhause kann daraus ein Kräutersalat, Tee oder Kräuterbutter hergestellt werden.