Bewahren und erneuern – Der Kirch- und Orgelbauverein der Ev. Pfingstgemeinde Potsdam e.V. stellt sich vor

Vorstand:

Michael Lunberg (Vorsitzender und Gemeindekirchenrat)
Stefanie Hausmann (stellv. Vorsitzende)
Petra Dudzus (Schatzmeisterin)
Stefan Schalinski (Vorsitzender Bauausschuss Ev. Pfingstgemeinde)
Dr. Simone Oelker-Czychowski (Vorstandsmitglied)
Sascha Gresitza (Vorstandsmitglied)

Kontakt:
Kirch- und Orgelbauverein der Ev. Pfingstgemeinde Potsdam
c./o. Ev. Pfingstgemeinde Potsdam
Gr. Weinmeisterstraße 49a 14469 Potsdam

 

 

Telefon: 0331-293170 Email: bauverein-pfingst@evkirchepotsdam.de
Web: http://www.evkirchepotsdam.de/gemeinden/pfingst/kirch-und-orgelbauverein

Spendenkonto:
KD-Bank - IBAN: DE 72 350 601 901 566 484 010 - BIC: GENODED1DKD

Werden Sie Mitglied               Satzung

"Verbotene Zone" - Ausstellung 1025 Jahre Potsdam

Übersicht  Verbotene Zone Bild 1   Bild 2  Bild 3 

Pfingstorgel

Die Pfingstorgel pfeift wieder - auf allen Löchern!

Nach insgesamt drei geplanten und absolvierten Bauabschnitten in den Jahren 2009 – 2019 erklingt nun die Schuke-Orgel pünktlich zum 125. Jubiläum in wunderbarer Klangvielfalt. Wir sind dankbar für alle Unterstützung in den letzten Jahren; für das Geschick der Handwerker, das Engagement des Bauausschusses, das Vertrauen des Gemeindekirchenrats, die wohlfeilen Klänge der Musiker und Sänger in den Benefizkonzerten, die Beratung der Orgelsachverständigen und Organisten sowie für Ihre Spenden, für jeden einzelnen Groschen in der Holzpfeife am Kirchenportal! Danke!  Möge die neue Schuke-Orgel das unermüdlich schlagende musikalische Herz der Pfingstkirche sein, SOLI DEO GLORIA.

Erste Klänge der vollständigen Schuke-Orgel waren zum Jubiläums-Festwochenende zu hören.

Ihr M. Lunberg, Vorsitzender des Kirch- und Orgelbauvereins

Disposition der Schukeorgel in der Pfingstkirche

 

Wir sind Kulturerben

Der Kirch- und Orgelbauverein engagiert sich seit 1995 für das Ensemble rund um die Pfingstkirche. Nun würdigt die Stadt Potsdam dieses Engagement und das weiterer interessanter „Kulturerben“ in einer Broschüre, die sie hier ansehen können.

Wir sind mit dabei – Kulturerben Potsdam - siehe Facebook Link

 

Rundbriefe und Pressestimmen