05.05.2021 Mi

Pressemitteilung der Superintendentin Neuigkeit

Gedenken und Gebet in der Oberlinkirche

Mit Fassungslosigkeit habe ich von dem schrecklichen Töten an Schutzbefohlenen einer diakonischen Einrichtung in Potsdam Kenntnis genommen. Mein ganzes Mitgefühl gilt den Angehörigen. Ihren Weggefährt:innen und Mitbewohner:innen.

Aber auch die Mitarbeitenden des Oberlinhauses, Pflegekräfte, Leitungspersonal und Personalverantwortliche schließe ich in mein Gebet mit ein. Es wird ein langer Weg der Verarbeitung und der Trauer für die gesamte diakonisch-kirchliche Familie werden.

Ich bitte alle Kirchengemeinden inständig um Fürbitte für alle Betroffenen.

Wer seine Anteilnahme ausdrücken möchte, kann das in der Oberlinkirche tun. Die Oberlinkirche ist geöffnet zum stillen Gedenken und zum Gebet in der Zeit von 8 bis 18 Uhr. Es besteht die Möglichkeit, eine Kerze anzuzünden. In der Kirche liegt ein Kondolenzbuch aus.

In der Oberlinkirche gibt es am Donnerstag und Freitag (6. und 7. Mai),  von 12 bis 14 Uhr ein Seelsorgeangebot. Ebenso in der folgenden Woche Montag bis Mittwoch und Freitag.

Auch die Pfarrerinnen und Pfarrer in den Gemeinden stehen für Gespräche zur Verfügung.

Am Donnerstag, 6. Mai, werden um 19 Uhr im Stadtgebiet Potsdam Kirchenglocken zum Gedenken an die Opfer und ihre Familien läuten.

„Öffne deinen Mund für die Stummen, für das Recht aller Schwachen.“ (Sprüche, 31,8)

Gott segnet alle, die ein gutes Zeichen des Trostes setzen.

Angelika Zädow, Superintendentin