Fernab von Hektik und Zweckmäßigkeiten des Alltags.

„Wüstentage“, sind in der christlichen Tradition lange bekannt – wir haben daraus in Potsdam „Oasentage“ gemacht, um damit anzudeuten, dass nicht „Wüste“ die Teilnehmer erwartet, sondern „Oase“. Denn: was die Wüste lebbar macht, ist die Oase. Was der Pilger auf seinem Lebensweg immer wieder braucht, ist die Einkehr in die Oase, das Trinken aus der Quelle, die Begegnung mit anderen. Oasentage sind dazu da, um einmal im Monat von Beruf, Familie, Terminen und anderen Pflichten Abstand zu gewinnen und sich zu öffnen für das „Hinzunahen der Seele zu Gott“ (Gerhard Tersteegen).

Was geschieht da?

Für sich sein in der Stille und Ruhe des wundervollen Marlygartens, Gebet, Schweigen und Austausch, Betrachten von Gottes Wort, Musik hören, gemeinsam essen, Gespräch bei Kaffee und Tee, dies alles entfernt uns für ein paar Stunden von der Hektik und den Zweckmäßigkeiten des Alltags. 

Eine Teilnehmerin berichtet:

Für Heike Beiderbeck-Haus aus Wustermark sind Oasentage eine "echte Auszeit im Alltag, der passende Mix aus Entschleunigung und Inspiration, mit einigen wenigen Impulsen und viel Stille". Ihre Erfahrung: "man muss nicht allzu meditativ veranlagt sein, um davon zu profitieren. Man wird einfach auf sehr angenehme Weise durch einen besinnlichen Tag geleitet und sieht dabei auch den Himmel und die Natur … In meinem geschäftigen Alltag mit viel Verantwortung bedeutet das auch: Mal nicht selber machen, sondern in einer empfangenden Haltung durch den Tag gehen, das Herz für Gottes Gegenwart öffnen, ohne aber etwas zu erzwingen. Das tut gut.“

Was sind die Themen?

In diesem Jahr wird es um Martin Luther gehen. Mit seinem ganzen Leben wollte Luther hinführen zum „Kern der Nuss“, zum rechten Verständnis von Gebet und Glauben, von Gnade und Freiheit, von Wahrheit und Liebe. Im Lauschen auf Gottes Wort und Auslegungen Luthers sollen die Impulse wirken und mit hineingenommen werden in das eigene Leben.

Wer kann teilnehmen?

Man braucht keine Vorkenntnisse und kann an den einzelnen Tagen einfach teilnehmen.

Wegen der Essensplanung bitten wir jeweils um Anmeldung
im Gemeindebüro St. Nikolai, Tel. 0331-2708602, oder via E-Mail.

Termine: mittwochs, am 23.April, 28.Mai, 25.Juni., 27.August,
1.Oktober, 29.Oktober, 10 bis 16 Uhr.

Treffpunkt: Gemeindehaus Am Grünen Gitter

Ansprechprtner: Pfarrerin Susanne Weichenhan, Dr. Marina Lewkowicz