09.10.2018 Di
18:00 Uhr
bis 20:00 Uhr
Flyer

Veranstaltung Das tolerante Sofa - Wegmarken Potsdamer Demokratie für Jugendliche und Erwachsene

333 Jahre Edikt von Potsdam und zehn Jahre Neues Potsdamer Toleranzedikt - Eine Veranstaltung im Rahmender Jahreskampagne 1000 Jahre und ein Vierteljahrhundert

Das neue Potsdamer Toleranzedikt beschreibt das neue demokratische
Selbstverständnis der Potsdamer Bürgerschaft. Es ist ein Bekenntnis zu
Weltoffenheit und Toleranz. In Anlehnung an das historische „Edikt von
Potsdam“ (1685) ist es jedoch kein „Erlass“ sondern Ergebnis offener

Diskurse und Aktionen. Es wurde von und durch die Potsdamer Bürger-
schaft verfasst. Die im neuen Toleranzedikt formulierten Grundsätze und

das Bündnis „Potsdam! bekennt Farbe“ spiegeln das Selbstverständnis
der weltoffenen und toleranten Landeshauptstadt Potsdam. Potsdams
Oberbürgermeister Jann Jakobs, der Vorsitzender des Bündnisses
„Potsdam! bekennt Farbe“ ist, und Prof. Dr. Heinz Kleger (Universität
Potsdam) stellten das Neue Potsdamer Toleranzedikt vor zehn Jahren
am 10. Oktober 2008 der Öffentlichkeit vor. Es ist Zeit zu feiern und zu
überlegen, wie die Potsdamer Toleranz in einer Stadt für Alle gedeihen
kann. Toleranz hat Grenzen. Was ist nicht tolerierbar?
Die Veranstaltung ist ein Rückblick auf die vergangenen zehn und
333 Jahre der Potsdamer Geschichte und kann zu Einsichten führen,
aus denen Visionen der Toleranz entstehen.

Mitwirkende:
Pastorin Hildegard Rugenstein, Französisch-Reformierte Gemeinde in Potsdam
Prof. Dr. Julius H. Schoeps, Direktor des Moses-Mendelssohn Zentrums für
europäisch-jüdische Studien
Jann Jakobs, Oberbürgermeister Landeshauptstadt Potsdam
Dr. Simone Leinkauf, proWissen Potsdam e. V.
Prof. Dr. Heinz Kleger, Neues Potsdamer Toleranzedikt e. V.
Anna Spangenberg, Aktionsbündnis Brandenburg gegen Gewalt,
Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit
Mitglieder des Bündnisses „Potsdam! bekennt Farbe“
Malaika Maria Möller, Charlotte Sosa, Antonio Adamske, Musik
breakLife PDM, Potsdamer Breakdance
Schüler und Schülerinnen Potsdamer Schulen
Im Anschluss: Gespräche und kleines Büfett auf der Empore der Französischen Kirche

 

Veranstaltungsort / Französische Kirche am Bassinplatz

Anschrift
Charlottenstr. / Ecke Französische Straße
14467 Potsdam

Ansprechpartner / Hildegard Rugenstein

Tel +49 (0)331 291219

Veranstalter

Veranstalter / Französisch-Reformierte Gemeinde Potsdam

Tel +49 (0)331 291219
 

Karte