Kirchen-Ökogas

 Die Kirchgemeinden und ihre Mitglieder haben die Möglichkeit, ein ökologisches Gas von unseren Stadtwerken Potsdam (EWP) zu beziehen.
 Hauptanliegen ist der Wunsch, den Bezug von Erdgas durch nachhaltiges klimaneutrales Gas (Ökogas) für den Verbrauch innerhalb der Kirchen und deren Mitglieder zu ersetzen.
 Bei diesem Tarif wird das beim Heizen mit Erdgas aus dem Schornstein entweichende CO₂ durch das Pflanzen entsprechend vieler zusätzlicher Bäume kompensiert. Wer zu diesem Gastarif wechselt, heizt dann zwar immer noch mit Erdgas, er belastet die Atmosphäre jedoch mit einer weiteren Menge CO₂, weil die hier beim Heizen entstehende CO₂-Menge durch die neu gepflanzten Bäume der Luft wieder entzogen wird – er heizt dann also klimaneutral! 
 Das bei der Verbrennung des Erdgases freigesetzte CO₂ wird also durch zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgeglichen.
 Die Kirchen und deren Mitglieder erhalten ein Ökogas-Siegel, welches für die Auswahl besonders nachhaltiger Projekte steht und vom TÜV NORD CERT GmbH überwacht werden.

 

EWP-Antragsformular für Ökogas-Bezieher

Als Kunde anderer Gasanbieter,

laden Sie für den Stromanbieterwechsel das Antragsformular
"Bestellung EWP PartnerÖkoGas. Kirche" herunter.
Es genügt das Ausdrucken der Seiten 6 und 7 ! Diese Seiten senden Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben an:
Kirchenstrom c/o Büro der Erlösergemeinde, Nansenstraße 6, 14471 Potsdam.
Sie können den Antrag auch dorthin faxen unter: 0331/972746 oder
Sie senden ihn per Email an: elmer-herzig@gmx.de .

 
EWP-Antragsformular EWP Kirchen-ÖkoGas, Seite 6+7! Bestellung EWP Kirchen-ÖkoGas für Potsdam. Quelle: EWP
 
Zertifikat KirchenÖkoGas Mit demZertifikat wird belegt, dass die Abnahmestellen mit 100 % Ökostrom aus nachhaltigen Wasserkraftanlagen beliefert werden. Ebenso werden die Kompensationen der Treibhausgasemissionen vom TÜV NORD CERT kontrolliert. Quelle: EWP