Kirchenstrom

Die Potsdamer Kirchgemeinden und ihre Mitglieder haben seit 2004 die Möglichkeit, einen ökologischen Kirchenstrom von unseren Stadtwerken Potsdam (EWP) zu beziehen. Hauptanliegen damaliger Verhandlungen war der Wunsch, neben der Ablehnung gefährlicher Atomenergie einen Strom mit möglichst geringer CO₂-Belastung aus regionaler Kraft-Wärme-Kopplung zu beziehen.
Inzwischen ist daraus ein 100%iger zertifizierter Ökostrom geworden,  bei dem die EWP für jede, von Kirchenstromabnehmer bezogene kWh, zusätzlich 1,5 Cent in einen Umweltfond einzahlt - deutschlandweit einmalig .
Inzwischen können Potsdamer, Berliner und Brandenburger "Strom zum Kirchentarif" beziehen.

 

Historie

Im Jahre 2002 wurde durch den Kirchenkreis Potsdam die ökumenische Projektgruppe „Lokale Agenda 21“ ins Leben gerufen, welche für die Arbeit in den Gemeinden Leitlinien formulierte. Daraus entstand der ökumenische Ökologiekreis des Kirchenkreises Potsdam an der Erlösergemeinde. Er setzt sich besonders für Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien ein.

Bei dem Gedanken, dass sich möglichst alle Kirchgemeinden und deren Mitglieder einem Stromanbieter zuwenden sollten, der Strom aus regenerativen Quellen produziert, kam es zu Gesprächen mit dem regionalen Energieversorger der Stadt Potsdam (EWP). Um neben Aspekten des Bewahren der Schöpfung auch die eigene Region mit ihren Arbeitsplätzen, aber auch hocheffiziente Gaskraftwerke mit Kraft-Wärme-Kopplung zu berücksichtigen, wurde im Auftrag der Kreissynode der Kirchenstromtarif mit der EWP vereinbart.

Mit jeder von den Kirchenstrombeziehern abgenommenen Kilowattstunde fließen 1,5 Cent in einen Umweltfonds. Aus diesem sog. Ökocentfonds (Kirchen-Cent), werden Projekte zur Verringerung des klimaschädlichen CO₂-Ausstoßes mit zinsgünstigen Krediten unterstützt.

 
 

Handlungshinweis

Bei Anfragen zum Kirchenstrom

- Ein neues Faltblatt wird erarbeitet, es gelten neue Preise ab 1. Juli 2020.

- Der Handlungshinweis für die MitarbeiterInnen im Gemeindebüro ist hier abrufbar.

Handlungshinweis Bei Anfragen zum Kirchenstrom Ein Handlungshinweis für die MitarbeiterInnen im Gemeindebüro.
 
 

EWP-Antragsformular für Kirchenstrom-Bezieher

Als Kunde anderer Stromanbieter, 
laden Sie für den Stromanbieterwechsel das Antragsformular
"Bestellung EWP KirchenÖkoStrom" herunter.
Es genügt das Ausdrucken der Seiten 2 . Diese Seite senden Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben an:
Kirchenstrom c/o Büro der Erlösergemeinde, Nansenstraße 6, 14471 Potsdam.
Sie können den Antrag auch dorthin faxen unter: 0331/972746 oder
Sie senden ihn per Email an: oekologiekreis@peter-paul-kirche.de .

EWP-Antragsformular für Bestellung EWP KirchenÖkoStrom, Seite 2! Bestellung EWP KirchenÖkoStrom für Potsdam, Land Berlin und Land Brandenburg. Quelle: EWP
 
Ökozertifikate Strom und Gas der EWP Mit demZertifikat wird belegt, dass die Abnahmestellen mit 100 % Ökostrom aus nachhaltigen Wasserkraftanlagen beliefert werden. Ebenso werden die Kompensationen der Treibhausgasemissionen vom TÜV NORD CERT kontrolliert. Quelle: EWP