St. Nikolai-Kirchengemeinde Potsdam

Region Mitte    

St. Nikolai-Kirchengemeinde Potsdam

St. Nikolai im Herzen Potsdams

Im Moment finden in der St. Nikolaikirche nur eingeschränkt Gottesdienste statt. Veranstaltungen und Gemeindekreise entfallen leider. Wir sind aber durchgängig für Sie erreichbar!

Wir laden Sie ein:

Kurz-Gottesdienst am Pfingstsonntag
31. Mai 2020, 10 Uhr in St. Nikolai

Herzlich willkommen, bitte melden Sie sich an.
Tel. 0331-270 86 02 oder per Email: gemeindebuero@nikolaipotsdam.de

Beachten Sie bitte die Maskenpflicht. Die Toiletten bleiben geschlossen. Wir dürfen pro Veranstaltung insgesamt maximal 75 Personen in die Kirche lassen. Dafür haben wir ausreichend Sitzbereiche geschaffen, in denen bis zu 3 Personen aus einem Haushalt Platz finden und dabei den Mindestabstand zum nächsten Bereich einhalten. Wir werden alle Besucher mit ihren Kontaktdaten erfassen. Die Teilnehmerlisten werden nach vier Wochen vernichtet.
Bitte melden Sie sich daher unbedingt mit Adresse und Telefonnummer an und warten Sie auf Bestätigung!

Herzlich willkommen zu Kirchenbesichtigung und Turmaufstieg:
Täglich außer dienstags 11 bis 18 Uhr

Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben! Jede Woche versenden wir einen Newsletter mit aktuellen Informationen zum Geschehen in der Gemeinde und mit aufbauenden Worten. Melden Sie sich gerne an: info@nikolaipotsdam.de.

Die St. Nikolaikirche steht im Herzen der Stadt Potsdam am Alten Markt direktgegenüber vom neuen Landtagsgebäude in der äußeren Gestalt des Stadtschlosses. Über  der Horizontlinie des Stadtbildes wird seine festliche korinthische Säulenkolonnade sichtbar. Aus deren Palmettenkranz erwächst die fenstergeschmückte und von ionischen Pilastern untergliederte Attika, welche die erhabene, scheinbar mühelos emporstrebende Kuppel trägt. Bekrönt von einer spitz auslaufenden Laterne mit dem vergoldeten Kreuz auf der Weltkugel in 77 Metern Höhe, wirkt sie weit in die Umgebung hinein. Die 2010 geschaffene Aussichtsplattform auf dem Säulengang gewährt in 42 Metern Höhe einen herrlichen Rundblick auf die hügel- und seenreiche Havellandschaft. 

Jährlich kommen ungefähr 190.000 Touristen in das 1837 / 1850 nach Plänen von Karl-Friedrich Schinkel erbaute Gotteshaus. Als evangelische Hauptkirche der Landeshauptstadt Potsdam ist St. Nikolai seit der Wiedereinweihung 1981 zu einer wichtigen geistlichen und gesellschaftlichen Begegnungsstätte geworden, in der neben regelmäßigen Gemeindegottesdiensten mit Abendmahl und zahlreichen überregionalen Gottesdiensten auch vielfältige kirchenmusikalische Aufführungen, Ausstellungen und Vorträge stattfinden.
Besucher fragen immer wieder, ob diese Kirche wirklich evangelisch ist, weil sie hier Dinge sehen, die sie vielfach nicht gewohnt sind.


Brennende Kerze

Während der Öffnungszeiten brennt eine Kerze im Altarraum. Sie symbolisiert Christus als "Licht der Welt", anwesend auch in diesem Gotteshaus.


Lichterbank und Gebetskapelle

Die Lichterbank und Gebetskapelle laden ein zum persönlichen Gebet. Zettel mit Gebetsanliegen können auch in den daneben stehenden Kasten geworfen werden. Sie werden von einer Gebetsgruppe der Gemeinde vor Gott gebracht. Dankgebete können in der Kapelle daneben angepinnt werden.


Heilige Apostel und Evangelisten

Die Heiligen Apostel und Evangelisten im Altarraum wurden schon vom Erbauer dieser ev. Kirche, K.-F. Schinkel, mit "S." und Heiligenschein versehen. Sie alle und die ihnen nachfolgenden Heiligen der Kirchengeschichte sind uns als Glaubenszeugen und Vorbilder in St. Nikolai sehr wichtig.


Herzlich willkommen!!!